Klangschalenmassage in Berlin

Klang ist das Erste, was wir in diesem physischen Leben wahrnehmen: Der Herzschlag der Mutter und gedämpfte Geräusche aus der Umgebung. Im Gegensatz zu den Augen können wir die Ohren nicht verschließen, das Gehör ist unser ältester Sinn und hat direkten Zugang zum Unbewussten.

Eine Klangschalenmassage spricht das ursprüngliche Vertrauen des Menschen an. So kann Klang auch sanft und ohne Anstrengung unseren Körper harmonisieren und uns in die Leichtigkeit führen. Der Einsatz von Klangschalen hat lange Tradition. Sie wurden schon vor ca. 5000 Jahren in vielen Kulturen eingesetzt.

Die Wirkung der Klänge auf den menschlichen Körper beruht auf einer Besonderheit: Der Klang erreicht ihn auf zwei Wegen. Einmal über das Ohr - wir hören ihn. Und dann noch über die Vibrationen, die sich direkt in das Körperwasser, Gewebe und die Zellen einschwingen.

Bei einer Klangschalenmassage fühlen wir ihn also. Auf der physischen Ebene durchdringen die Klangwellen jede Zelle des Körpers, der ja zu über 70% aus Wasser besteht. Hierdurch wird der gesamte Körper bis in die untersten Gewebeschichten in sanfte Schwingungen versetzt.

Tiefe Entspannung

Die harmonischen Schwingungen der Klangschalen

  • führen zur Tiefenentspannung,
  • lösen Verspannungen und Blockaden,
  • beruhigen das Herz und das Nervensystem,
  • harmonisieren den Blutdruck und die Atmung,
  • bringen gestaute Energien wieder in Fluss,
  • regen die Selbstheilungskräfte an,
  • stärken das Immunsystem,
  • schulen die Körperwahrnehmung,
  • sprechen das Urvertrauen im Menschen an.

Der Stoffwechsel wird angeregt. Schlackenstoffe können leichter gelöst und ausgeschieden werden und die Energie kann wieder freier fließen.